Mach mit! Blog
Der Blog
„Ich gebe alles für die NULL“

Sommer, Sonne, Sicherheit!

Du bist auch im Sommer auf Dein Auto angewiesen? Steht Dir beim Gedanken an die nächste Hitzewelle schon der Schweiß auf der Stirn? Damit mit Du sicher und mit kühlem Kopf Dein Ziel erreichst, haben wir ein paar Tipps fürs Autofahren im Sommer zusammengestellt.
weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...

Sei dabei! BGM Experience 2019

Mehr Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) geht nicht. Sei dabei, wenn eines der größten Ideen- und Netzwerkevents in die nächste Runde geht und es heißt: Connect ideas!  weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...

Fernlehrgang für Kleinbetriebe

Hand auf’s Herz: Als Du Dein eigenes Unternehmen gegründet hast – hast Du Dich da auf den Papierkram und den Kontakt zu verschiedenen Behörden wie Finanzamt, Gewerbeaufsicht und Berufsgenossenschaft gefreut? Wahrscheinlich hast Du das eher als Pflicht denn als Kür wahrgenommen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...

Bist Du auch ein Feuchtarbeiter?

Was auf den ersten Blick witzig klingen mag, gehört für viele Beschäftigte zum Berufsalltag: Feuchtarbeit. Das bedeutet: Sie haben ständig Kontakt zu Wasser, müssen ihre Hände oft waschen oder tragen über längere Zeit flüssigkeitsdichte Handschuhe. Das kann die Haut trocken und rissig machen – und eine schlimme Hauterkrankung mit sich bringen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...

So trägst Du Deinen Helm richtig

Der Sommer steht vor der Tür und für viele Beschäftigte heißt es jetzt wieder: mit dem Fahrrad zur Arbeit radeln. Wer dabei einen Helm trägt, sorgt dafür, dass der Kopf bei einem Sturz geschützt ist. Aber nur dann, wenn der Helm auch richtig sitzt. Wir sagen Dir, worauf Du beim Kauf und der Einstellung Deines Helms achten musst: weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...

Wenn der Blitz einschlägt

Er ist Dein Alptraum, wenn Du im Handel oder an der Tankstelle arbeitest: der Überfall. Bei mehr als der Hälfte aller Raubstraftaten geschieht er wie aus heiterem Himmel. Der oder die Täter überraschen ihre Opfer blitzartig und offenbaren ihre Absicht sofort: Her mit dem Geld! weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Stress im Job

Das hilft bei Stress im Job

Hast Du oft Stress bei der Arbeit? Stress entsteht wenn wir uns unter Druck gesetzt fühlen, von einer oder gar mehreren Seiten, und wenn wir glauben nicht mehr zurechtzukommen. Menschen, die ausgeglichen sind, können mit Stress positiv umgehen. Dies funktioniert um so besser, je eher Du die Warnzeichen für Stress erkennst und lernst, damit umzugehen. Diese sieben Tipps helfen Dir bei Stress im Job. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,60
Wird geladen...
Hautschutz und Handschutz

Sei gut zu Deiner Haut

Crem dich ein, setz dir einen Hut auf, geh nicht in der Mittagshitze raus: Manchmal kann man die Ratschläge von Kollegen oder Familienmitgliedern nicht mehr hören. Ich bin doch kein Kind mehr, denkt man insgeheim. Weiß ich doch selbst, dass ein Sonnenbrand nicht gut ist und Hautkrebs verursachen kann. Aber trotzdem nehmen viele von uns den Schutz ihrer Haut auf die leichte Schulter. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Gemaltes Bild zeigt einen Mann der trotz einem lauten Brüllen eines Löwen nur schwer hören kann.

Das Ohr vergisst nichts…

Du warst es mal, bist es noch oder fühlst Dich so: jung und unbekümmert – mit Musik in den Ohren – häufig aus Kopfhörern, die Du in den Ohren trägst. Je länger und lauter Deine „Beschallung“ ist, desto größer ist jedoch die Gefahr, dass Dein Gehör einen bleibenden Schaden nimmt. Dieser kommt meist schleichend und anfangs unbemerkt. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Leitern prüfen vor der Nutzung

Von der Leiter
aus den Latschen kippen

Herr Müller liegt am Boden und rührt sich nicht mehr, das Gesicht blutüberströmt, die Brille zerbrochen. Dann Aufatmen: Der Notarzt gibt Entwarnung. Vermutlich nur eine Gehirnerschütterung, Schürf- und Platzwunden. Glück gehabt - Müllers Sturz von der Leiter beim jährlichen Heckenschnitt hätte schlimmer ausgehen können. Leider ist Müller kein Einzelfall: Gerade im Frühjahr häufen sich die Unfallberichte der Polizei über abgestürzte Hobbygärtner, Hausfrauen und Häuslebauer. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00
Wird geladen...
Gute Arbeit ist gesunde Arbeit

Gute Arbeit? Gestalte mit!

Wie heißt es so schön? „Arbeit ist das halbe Leben!“ Umso wichtiger ist es, dass diese Zeit so angenehm und gut wie möglich gestaltet ist. Natürlich liegt es insbesondere in der Verantwortung Deines Arbeitgebers, gesunde und sichere Arbeitsbedingungen zu schaffen. Doch auch Du kannst einen wichtigen Beitrag dazu leisten. Zum Beispiel mit diesen Tipps. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Peter Brandl

Ankommeritis:
Die sicherste Art ins Gras zu beißen

Ja, ich weiß: der Titel ist hart – das ändert aber nichts an der Situation.Was ist passiert? Sonntag 31. März, ein Privatflugzeug ist im Anflug auf den hessischen Flugplatz Egelsbach. An Bord drei Menschen - wenig später sind alle drei tot, zerschellt in einem Spargelfeld. Natürlich ist es viel zu früh, um über die genaue Absturzursache zu reden – und doch drängen sich fatale Gemeinsamkeiten mit anderen Unfällen auf. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,38
Wird geladen...
Warnweste und Arbeitsschutz macht Spaß

Der Westenträger

Stell Dir folgende Situation vor: Dein Chef – sonst immer top gestylt – kommt in Eure nächste Teambesprechung und hat eine leuchtend gelbe Warnweste an. Du denkst Dir: Was ist denn mit dem los? Will er sich etwa fürs Lager bewerben? Sicher ein Aprilscherz! Verhaltenes Lachen erfasst den Raum. Nach einer Weile folgt die Aufklärung. „Ich möchte Euch auf etwas aufmerksam machen…“, beginnt er gut gelaunt. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00
Wird geladen...
Leitern richtig nutzen

Leitern sicher nutzen

Auf Leitern passieren jährlich leider immer noch viele Unfälle in Betrieben. Trotz der Pflicht, diese in der Gefährdungsbeurteilung und bei Unterweisungen zu berücksichtigen. Eine Ursache: Leitern werden vor Gebrauch nicht auf Mängel geprüft, falsch aufgestellt oder unsachgemäß genutzt. Wie Du eine Leiter richtig benutzt, siehst Du in den bebilderten Sicherheitshinweisen, die an der Leiter angebracht sein müssen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...

Hilfe, der Kühlschrank lebt…!

Kommen wir heute zu einem der größten Aufreger am Arbeitsplatz, der das friedliche Miteinander empfindlich stören kann: mangelnde Hygiene in der Teeküche. Dabei sollten die kleinen Aufenthaltsräume einladende Treffpunkte für kurze Pausen sein. Oder einfach Anlaufstellen, um sich mit Getränken und Snacks zu versorgen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Arbeitsplatz aufräumen und Ordnung halten

Räume auf – und werde erfolgreich

Aufräumexpertin und Bestsellerautorin Marie Kondo hat es vorgemacht: Ausmisten und Ordnung halten kann Dein Leben verändern. Mittlerweile gibt es sogar Menschen, die als Aufräumcoaches ihr Geld verdienen. Was im Privaten gut klappt, muss im Job nicht verkehrt sein. Im Gegenteil: Ein gut aufgeräumter Arbeitsplatz bringt viele Vorteile mit sich. Keine Geschmackssache Wer kennt sie nicht, ... weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Prokrastination und Aufschieberitis den Kampf ansagen

Mach Schluss mit der Aufschieberitis!

„Heute ist der perfekte Tag, um mich um die Buchhaltung zu kümmern“ – denkt sich Anna, als sie an ihren Arbeitsplatz kommt. Hoch motiviert setzt sie sich an ihren Schreibtisch und richtet die nötigen Unterlagen. Plötzlich bemerkt sie, dass die Tastatur ihres Computers verstaubt ist. So lässt es sich nicht arbeiten. Da muss sie ran. Das Aufschieben von Aufgaben ist ein weitverbreitetes Phänomen. Wird das Aufschieben zu einer chronischen Verhaltensweise, sprechen Psychologen von einer ernstzunehmenden Arbeitsstörung. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,50
Wird geladen...
Team bei der Arbeit im Gespräch

Einander zugewandt

Als ich vor viereinhalb Jahren erfuhr, dass das Sanitätshaus Buchbender in Monheim aus Altersgründen verkauft wird, wusste ich sofort: Dieses Geschäft muss ich übernehmen. Und ich habe es in keinem Moment bereut. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Ergonomische Büroeinrichtung mit Gefährdungsbeurteilung leicht gemacht

Check Dein Büro!

Wir sitzen im Büro, wir sitzen im Auto und der Straßenbahn, und nach der Arbeit sitzen wir wieder – vor dem Fernseher, auf der Couch oder im Sessel. Aber mittlerweile ist es wissenschaftlich erwiesen: Zuviel Sitzen macht krank. Der Mensch ist von Natur aus nicht zum Stillsitzen gemacht. Er braucht abwechslungsreiche, dynamische Bewegung, um gesund zu bleiben. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,33
Wird geladen...
Keime von Händen waschen

Sag den Keimen den Kampf an!

Es niest, es hustet, es schnupft: Hast Du Dich auch schon gefragt, wie Du am besten durch die Grippe- und Erkältungszeit kommst, ohne Dich anzustecken? Dann haben wir die Antwort für Dich – und die liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand. Die effektivste Maßnahme, um Dich vor Infektionskrankheiten zu schützen, ist das Händewaschen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Frühjahrsputz auf Tritten und Leitern

Hoch hinaus – aber sicher

In diesem und im nächsten Monat steht er an: der Frühjahrsputz. Dann geht es vielerorts hoch hinaus. Um zum Beispiel auf Küchenschränken, Vitrinen, Bücherregalen und auf Lampen den Staub zu eliminieren. Anders als im Berufsleben gibt es daheim jedoch keine Gefährdungsbeurteilung. Ist auch nicht nötig, meinst Du und nutzt die Bierkiste mal eben schnell, um an das Küchenregal zu kommen? Prompt ist es passiert und Du hast Dir beim Durchbruch die Füße aufgeschlitzt. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Überschätzung kann zu Absturz führen

Ein Horst auf dem Dach

Horst ist einer von der alten Garde. Seit über 30 Jahren im Betrieb, beirrt ihn so schnell nichts in seiner täglichen Routine. Er weiß alles, er kann alles, besser als die meisten anderen – das zumindest denkt er von sich selbst. Wenn er jedes Jahr aufs Flachdach des Betriebs steigt, um mit dem Dampfreiniger Dachfolie und Lichtbänder zu reinigen, braucht ihm keiner mit Arbeitssicherheit zu kommen: Das ist bisher immer gut gegangen – alles nur Zeitverschwendung. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Uhr im Visier

Arbeitszeit, gute Zeit?!

Acht Stunden Arbeit, acht Stunden Freizeit, acht Stunden Schlaf … Es war eine große Errungenschaft, als vor rund hundert Jahren der achtstündige Arbeitstag eingeführt wurde. Heute ist dieser – von Ausnahmen abgesehen – im Arbeitszeitgesetz verankert. Die begrenzte Arbeitszeit soll sicheres und gesundheitsgerechtes Arbeiten fördern. Doch wie sieht die Realität aus? weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Post it Hacks

Von Erster Hilfe bis Papier-Zen:
10 Hacks mit Haftnotizen

Du nutzt sie, um Dich an einen wichtigen Termin zu erinnern. Sie kleben in Deinen Unterlagen oder an Deinem Kühlschrank: Haftnotizen sind aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Mit den bunten Klebezetteln lässt sich jedoch weitaus mehr machen, als Du bislang gedacht hast. Hier sind unsere Top-10 der Haftnotiz-Hacks. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Ein Wolf im Schafspelz steht vor einer Herde mit Schafen

Gib mir null… Fairness!?

TEAM heißt für Dich: Toll, Ein Anderer Macht's? Für alles andere findest Du Teams überflüssig und sogar hinderlich für Deine Karriere? Dann interessieren Dich bestimmt unsere 20 Tipps, wie Du Dein Team so richtig frustrierst und unzufrieden machst. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Ich schaffe das!

Sei Dein Lebensregisseur!

Hattest Du auch schon einmal gute Vorsätze für ein neues Jahr und hast nach kurzer Zeit abgebrochen? Warum klappt das nicht so recht mit den Vorsätzen? Eine Vermutung: Du weißt gar nicht, warum genau Du das willst! Wenn Du weißt, was das Ziel ist, ist der Weg dahin bei weitem nicht mehr so schwer. Das Ziel muss Dich aber wirklich triggern. Es soll ganz tief aus Dir heraussprechen – nicht das abbilden, was andere meinen, es könnte gut für Dich sein. Du machst Dir deine eigenen Ziele. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Gesunde Lunchbox

Du bist, was Du isst

Was gibt’s heute zu essen? Bei vielen Berufstätigen, die nicht in einer Kantine essen können, heißt es: Ich geh‘ mal schnell zum Bäcker oder zum Chinesen um die Ecke. Einige essen gar nichts „Richtiges“, unterdrücken ihren Hunger mit Kaffee und Schokoriegeln und holen nach der Arbeit dann alles nach – meist zu viel, zu deftig, zu süß. Du musst kein Ernährungsexperte sein, um zu wissen: Das tut Dir auf Dauer nicht gut. Du willst etwas ändern? Prima! weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
An Weihnachten arbeiten

Bleib‘ sicher und gesund!

Wenn Du an den Feiertagen frei hast und Zeit mit Deiner Familie verbringen kannst, darfst Du Dich glücklich schätzen. Denn auch in diesem Jahr gibt es Menschen, die trotz der Festtage für andere im Einsatz sind. Sie arbeiten zum Beispiel am 24. Dezember noch im Handel, liefern Pakete aus, pflegen im Schichtdienst oder sorgen auch an den Feiertagen für Sicherheit. Für alle, die an Weihnachten bei der Arbeit sind, haben wir ein paar Tipps für mehr Entspannung und Besinnlichkeit. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Kerzen im Christbaum

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Ein Weihnachtsbaum mit echten Kerzen – für viele gehört das an Weihnachten einfach dazu. Doch sie sind eine echte Brandgefahr. Gerade dann, wenn der Baum trocken ist. Wie schnell er in Flammen steht und die gesamte Wohnung in Brand setzt, zeigt ein Test des National Institute of Standards and Technology (NIST): Hat sich der Baum entzündet, dauert es weniger als fünf Sekunden, bis die Flammen bis zur Decke lodern. Nach rund 30 Sekunden brennen auch die umliegenden Möbel. Wir geben Tipps gegen die Brandgefahr am Weihnachtsbaum. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeiern ruinieren für Profis

Die betriebliche Weihnachtsfeier naht – und schon der Gedanke daran lässt Dich schaudern? Vermeintlich netter Smalltalk ist Dir genauso zuwider wie all die anderen absurden Gesetze der betrieblichen Weihnachtsfeier: trinke mit, aber schaue nicht zu tief ins Glas; sprich Privates an, aber gib keine zu tiefen Einblicke in Dein Seelenleben; sei vorsichtig, wenn Dir jemand das „Du“ anbietet, er könnte sich am nächsten Tag nicht mehr daran erinnern… In diesem Jahr hast Du keine Lust auf political correctness? Dann kommen unsere fünf Tipps, wie Du die betriebliche Weihnachtsfeier ruinierst für Dich wie gerufen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Kommissionieren mit Datenbrillen

Durch die Brille…

Wenn Du mit Deinem Gabelstapler durch die Lagerhalle fährst, musst Du alles unter Kontrolle haben: Fahrweg, Regale, Transportgut, mögliche Hindernisse, Fußgänger und andere Fahrzeuge. Hinzu kommt das Rangieren auf engem Raum. Da ist es gut, wenn sich Hände und Blick auf das Wesentliche konzentrieren können, um den Stapler sicher ans Ziel zu lenken. Eine Lösung dafür können Datenbrillen sein. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Ein Mitarbeiter steht im Supermarkt auf einer umgedrehten Getränkekiste.

Tatort Getränkekiste

Arbeiten auf Dächern ist gefährlich. Ein Absturz kann tödliche Folgen haben – das ist jedem klar. Aber wusstest Du, dass Stürze von einer umgedrehten Getränkekiste fast genauso gefährlich sind? Jeder zehnte tödliche Absturz erfolgt aus einer Höhe von unter zwei Metern. Die geringe Höhe verführt zu Leichtsinn, gerade bei altgedienten Kollegen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Kranke Kollegen

Gute Besserung!

Hust, schnief, schnäuz: Die erste Erkältungswelle hat uns erreicht. Und mit ihr fallen derzeit vermehrt Kolleginnen und Kollegen aus. Auch wenn es sich nicht um eine harmlose Erkältung handelt, fragen sich viele Beschäftigte: „Soll ich gute Besserung wünschen?“ Was bei Freunden und Familie selbstverständlich ist, kann auf der Arbeit zu einem schwierigen Unterfangen werden. Fünf Tipps, um auf der Arbeit „Gute Besserung!“ zu sagen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...

Jede Sekunde zählt

Egal, ob bei einem Arbeits- oder Wegeunfall: Schnelles und richtiges Handeln ist entscheidend für das Leben des Unfallopfers. Doch leider fühlen sich im Notfall viele Menschen unsicher – sie wissen nicht, was sie in welcher Reihenfolge tun sollen, wenn sie als Erste an einen Unfallort kommen. Hier hilft es, sich die sogenannte Rettungskette in Erinnerung zu rufen. Sie besteht aus vier Gliedern, die ineinandergreifen und so die optimale Versorgung des Unfallopfers garantieren weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,67
Wird geladen...
Bild der Trophäe der Goldenen Hand

Es geht um Gold

Am 7. November verleiht die BGHW in Bonn die Goldene Hand – den bundesweit bedeutendsten Preis für sichere und gesunde Arbeitsplätze im Handel und der Warenlogistik. Ausgezeichnet werden Mitgliedsunternehmen, die sich mit ihren Ideen in besonderem Maß für die Sicherheit und Gesundheit ihrer Beschäftigten einsetzen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...

Achtung Stolperfalle: Check‘ den Einzelhandel!

Du kümmerst Dich um Sicherheit und Gesundheit im Einzelhandel? Dann lass‘ Dich dabei unterstützen, Unfallrisiken in Deiner Verkaufsstelle auf null zu bringen. Gefahrenquellen gibt es viele, zum Beispiel beim Auspacken und Verräumen von Ware, beim Dekorieren oder schlicht beim Gang durch die Verkaufsräume. Wir haben die fünf häufigsten Gefährdungen im Einzelhandel zusammengefasst. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Mobbing Ein Goldfisch im Glas wird von 5 weiteren umringt

Gib mir null… Mobbing

Wer kennt es nicht aus Schultagen: Du standst auf dem Schulhof und hattest das Gefühl, nicht dazu zu gehören. Früher waren es vielleicht Äußerlichkeiten, „zu groß“, „zu klein“, „zu dick“ oder „zu viele Pickel“, um ausgegrenzt zu werden. Wer hat nicht schon erlebt, im Sportunterricht als Letzter in die Mannschaft gewählt zu werden? Es wurde laut gelacht und gelästert, wenn Du nicht über den Bock springen konntest. Du hast gelernt, mit dieser Art von Niederlagen umzugehen – nach dem Fallen, wieder aufzustehen und weiterzumachen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,67
Wird geladen...

Sei mutig, mach‘s persönlich!

Argumente fürs persönliche Gespräch gibt es einige, allem voran die Atmosphäre, die Du schaffst: Nähe statt Distanz. Vor allem, wenn Du Dich entschuldigen möchtest oder jemandem Mut zusprechen, ihn loben oder ihm danken willst: Dich kann kein Telefonhörer ersetzen. Deine Mimik, Gestik, Deine ganze Haltung geht am Telefon oder im Mailpostfach gnadenlos verloren. Das kann zum Eigentor werden und als nicht ernst gemeinte Entschuldigung oder als nur halbherzigen Dank verstanden werden. Mach‘s persönlich! weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,60
Wird geladen...

Gesunde Pause:
gut erholt in jedem Job

Manchmal sind Pausen wie aus dem Lehrbuch nun einmal nicht möglich – und auch nicht auf alle Berufe und Arbeitsplätze anwendbar. Trotzdem sind Pausen wichtig. Sie helfen Dir, Deine Akkus aufzuladen und danach wieder konzentriert zu arbeiten. Wir haben daher fünf Tipps zusammengestellt, die Dir ausnahmslos immer helfen, Dich von Deiner Arbeit zu erholen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,67
Wird geladen...

Das machen Autofahrer mit rechts: Der Holländische Griff

Wer regelmäßig mit dem Fahrrad in deutschen Städten unterwegs ist, kennt die Situation: Viele Radwege führen direkt an parkenden Autos vorbei und die meisten Autofahrerinnen und Autofahrer öffnen die Tür, ohne auf vorbeifahrende Räder zu achten. Wer dann nicht mehr rechtzeitig bremsen kann, fährt direkt in die Autotür. Solche Unfälle sind nicht selten und haben zum Teil schwerwiegende Folgen. In Hamburg beispielweise verunglückt jeden zweiten Tag ein Radfahrer auf diese Weise, und jährlich kommen in Deutschland 20 Menschen dadurch ums Leben. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,44
Wird geladen...

Burnout: Gib mir null… Hamsterrad!

Ausgebranntsein ist nicht nur eine „Managerkrankheit“. Häufig trifft es die Fleißigen und Ehrgeizigen an der Basis. Menschen, die gerne helfen und nicht „nein“ sagen können, die hohe Ansprüche an sich selbst und andere stellen. Die unermüdlich jede berufliche Herausforderung annehmen und sich dabei selbst vergessen – ihre Erholung, ihre eigenen Bedürfnisse. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,67
Wird geladen...

Fahren ohne Stapler-Sünde

Nur noch drei Tage, dann kämpfen in Aschaffenburg die besten Staplerfahrerinnen und -fahrer aus 14 Nationen im großen StaplerCup Finale um den Meistertitel. Auf verschiedenen Parcours müssen sie zeigen, was sie können, und knifflige Aufgaben lösen. Auch im Arbeitsalltag warten heikle Situationen auf Staplerfahrer und -fahrerinnen. Welche Fehler sie dann besser nicht machen, haben wir in den Top Fünf der Gabelstapler-Sünden zusammengefasst: weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00
Wird geladen...
Wer nicht meckert, hat mehr Zeit, um fokussiert zu arbeiten.

In 14 Tagen meckerfrei:
die Challenge

Ist Dir schon einmal aufgefallen, wie oft du Dich am Tag beschwerst? Draußen ist es zu heiß oder zu kalt. Die Arbeit ist zu stressig. Der Kollege ist zu inkompetent. Und die Auswahl in der Kantine gefällt Dir mal wieder gar nicht. Na? Merkst Du was? Genau: Meckern bringt Dich nicht weiter. Meckern macht nur schlechte Laune. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,57
Wird geladen...
#gibmirnull

Gute Laune mit Arbeitsschutz

„Wer sind Sie?" „Muss das sein?" „Haben Sie überhaupt einen Termin?" Zugegeben: Ein Besuch unserer Kolleginnen und Kollegen weckt in vielen Betrieben nicht gerade Begeisterung. Ich liebe meinen Job trotzdem. Weil wir in der Prävention der BGHW dazu beitragen können, dass jeden Tag weniger Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verunfallen oder aufgrund ihres Berufs erkranken. Und weil wir Unternehmerinnen und Unternehmer dabei unterstützen, ihre Fachkräfte im Betrieb zu halten. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,33
Wird geladen...
Sicherheit geht vor

Chefs auf Augenhöhe

Wenn unsere Jungs und Mädels in ihrer Freizeit mit dem Bike unterwegs sind, warten enge Kurven, knifflige Wurzelfelder, anspruchsvolle Steinpassagen und schwierige Bodenverhältnisse auf sie. Dann müssen sie sich auf das Wesentliche konzentrieren. Das Letzte, das sie gebrauchen können, sind Zweifel an ihrer Schutzausrüstung. So ist es auch im Arbeitsalltag. Nur wenn sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohl im Unternehmen fühlen, können sie alles geben. Deshalb tun wir alles für sichere und gesunde Arbeitsplätze. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,86
Wird geladen...

Weltklasse Auftakt

Eins vorweg: Die Rollstuhl-Basketball-Weltmeisterschaft ist ein Event der Extraklasse! Als zweitgrößtes Event im Behindertensport nach den Paralympics brachte sie rund 600 aktive Nationalspieler aus 28 Teams nach Deutschland. Genauer gesagt nach Hamburg. Zum Auftakt rollten nicht nur alle Spieler aufs Feld, sondern das weltweit erfolgreiche Duo Madcon heizte dem Publikum ein mit Hits wie „Beggin‘“ oder „Don‘t worry“. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00
Wird geladen...
ZA-Donk Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg vom 16. bis 26. August 2018

Null Zweifel: Wir werden Weltmeister!

Quietschende Reifen, krachende Rollstühle, zappelnde Netze: Vom 16. bis 16. August geht es in Hamburg um den begehrtesten Titel außerhalb der Paralympics. 16 Männer und 12 Frauenteams spielen in 96 Partien um die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft. Wir – die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik – unterstützen das Event als Partner. Warum? Weil wir damit Menschen Mut machen können... weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,67
Wird geladen...
Tut mir leid

„Freu“ statt „Fauch“: Entschuldigen für Anfänger

„Schnaub", „Fauch", „Zeter": In Comics werden Gemütszustände gerne mit Schallwörtern beschrieben. Wenn es bei der Arbeit schnaubt und faucht, braucht es keine Schallwörter: Dann weiß jeder sofort – es herrscht dicke Luft. Wenn zum Beispiel Kollege Anton mal wieder schlecht gelaunt ist. Er schnauzt Kollegin Katja an, die eigentlich nur ihren Job macht – aber Anton kann es heute eben niemand recht machen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 3,43
Wird geladen...
Einfach mal Danke sagen...

Ein Dankeschön bleibt haften

Als Kinder haben viele von uns gehört: „Na, wie heißt das Wort?“ Bedröppelt stammelten wir dann ein kaum hörbares „Danke“ demjenigen entgegen, der uns etwas geschenkt hat. Heute wissen wir: Ein wahrhaftes „Dankeschön“ geht weit darüber hinaus, einfach nur höflich zu sein. Dankbarkeit ist eine wohlwollende Haltung den Mitmenschen gegenüber. Dankbarkeit ist zudem eine hilfreiche Einstellung, dem Leben und all seinen Windungen positiv zu begegnen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,11
Wird geladen...
Bunte Hände schenken ein Lächeln

Heute schon gelacht?

Gehörst Du zu den Menschen, die in heiteren Situationen als Erste lauthals loslachen? Oder bist Du eher zurückhaltend und lachst nur dann, wenn ein Witz richtig gut ist? Egal – Hauptsache, Du tust es! Es gibt gute Gründe, auch bei der Arbeit mehr zu lachen. Denn Lachen ist gesund, steckt an und macht glücklich. Du denkst, das schaffst Du nicht? Dann lass Dich überzeugen. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,08
Wird geladen...
BGHW - volle Kraft beim Urbanian Run 2018

Gib mir null Barrieren!

Als mich mein BG-Kollege fragte, ob ich als Teammitglied der BGHW-Laufgruppe beim Urbanian Run teilnehmen wolle, hatte ich kaum eine Wahl, Nein zu sagen – es waren noch 15 Minuten bis zum Start. Er hatte mich zum Großstadtlauf eingeladen, mich mit der Frage aber ganz schön überrascht. Bis dahin dachte ich, ich sei Zuschauerin. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,14
Wird geladen...
bghw-check-gefaehrdungen-arbeitsplatz - BGHW Floristik Check für den Arbeitsschutz kostenlos bestellen

Rosen, Tulpen, Nelken …

Vorsicht, gefährlich! Das würden in Zusammenhang mit Schnittblumen und Topfpflanzen wahrscheinlich nur Allergiker denken. Doch der Verkauf von Rosen, Chrysanthemen, Gerbera und Co. ist nicht immer so ungefährlich, wie er allgemeinhin scheint. Wir haben die fünf häufigsten Gefährdungen für Floristinnen und Floristen zusammengefasst. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,11
Wird geladen...