Mach mit! Blog
Der Blog
„Ich gebe alles für die NULL“
Mann auf Holzstuhl an Küchentisch mit Laptop. Mann krümmt sich mit Rückenschmerzen.

Ergonomisch Arbeiten im Home-Office

Ein eigenes Arbeitszimmer mit viel Platz und Ruhe, einem guten Schreibtisch und höhenverstellbaren Bürostuhl – für viele Arbeitnehmer wohl nur ein Traum. Vielerorts wird das Home-Office derzeit an Küchentischen und aus Arbeitsecken im Wohn- oder Schlafzimmer betrieben. Trotzdem ist ergonomisches Arbeiten wichtig. Denn Fehlhaltungen im Home-Office können auf Dauer für Rückenschmerzen sorgen.
weiterlesen
1 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 5 5,00
Wird geladen...
Maximal sicher auf dem E-Scooter!

MAXImal sicher auf dem E-Scooter

Bist Du schon mal mit einem E-Scooter unterwegs gewesen? Vielleicht, um von Deiner Wohnung in die Arbeit zu fahren? Oder zur nächsten Bushaltestelle? Ein kurzer Weg, denkst Du Dir – was mag da schon passieren…? weiterlesen
3 Stimmen, im Schnitt: 4,67 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,67 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,67 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,67 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,67 von 5 4,67
Wird geladen...
Ein Autofahrer sitzt am Steuer und sieht einen Radfahrer, der ihn überholt.

Sei kein Fahrradfresser!
Sei ein Lebensretter!

Schaust Du dich immer um, wenn Du die Autotür aufmachst, um auszusteigen? Das solltest Du tun, denn sonst wird es gefährlich für Radfahrer und andere Zweiradfahrende. Schnell kann es für sie zum Zusammenstoß mit Deiner Autotür kommen – mit der Folge von schweren oder gar tödlichen Verletzungen. weiterlesen
3 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 53 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 53 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 53 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 53 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 5 5,00
Wird geladen...
Zeichnung: Frau hat Kopfhörer an und sitzt im Home Office

Gesund im Home-Office

Das Coronavirus sorgt weltweit für eine veränderte Arbeitswelt. Vielerorts ermöglichen Arbeitgeber ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nun, aus dem Home Office zu arbeiten. Wichtig: Auch zu Hause sollte die Arbeit gesund gestaltet sein. weiterlesen
4 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 5 5,00
Wird geladen...
Zwei Personen halten Abstand mit Zollstock und Handys in den Händen. Sie stehen vor einem Einzelhandelgeschäft.

Hilfe in herausfordernden Zeiten

Wolle und Kurzwaren sind meine Leidenschaft – deshalb eröffnete ich vor fast acht Jahren meinen eigenen kleinen Laden in Wanne-Eickel. Dann kam das Coronavirus – und die bislang größte Herausforderung für meine Existenz. weiterlesen
7 Stimmen, im Schnitt: 4,00 von 57 Stimmen, im Schnitt: 4,00 von 57 Stimmen, im Schnitt: 4,00 von 57 Stimmen, im Schnitt: 4,00 von 57 Stimmen, im Schnitt: 4,00 von 5 4,00
Wird geladen...
Hände führen einen in Plastik eingepackten Salat über eine Scannerkasse.

Hautschutz an der Kasse: Was jetzt wichtig ist

Das Coronavirus stellt die Arbeit im Einzelhandel vor Herausforderungen: Derzeit werden wir als Berufsgenossenschaft oft gefragt, ob es sinnvoll ist, beispielsweise an Kassenarbeitsplätzen oder der Infotheke Handschuhe zu tragen. Viele Beschäftigte sind verunsichert, weil es hier keinen Hautschutz- und Händehygieneplan gibt, wie an Bedientheken. weiterlesen
7 Stimmen, im Schnitt: 4,71 von 57 Stimmen, im Schnitt: 4,71 von 57 Stimmen, im Schnitt: 4,71 von 57 Stimmen, im Schnitt: 4,71 von 57 Stimmen, im Schnitt: 4,71 von 5 4,71
Wird geladen...
GIB PANIK NULL CHANCE! (Foto: BGHW)

Coronavirus: Gib Panik Null Chance

Die Corona-Krise beeinflusst derzeit das Leben der Menschen weltweit. Nicht nur die Arbeitswelt hat sich gewandelt. Das Virus beherrscht zudem auch die alltägliche Kommunikation untereinander sowie die Schlagzeilen in den Medien. weiterlesen
3 Stimmen, im Schnitt: 4,33 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,33 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,33 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,33 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,33 von 5 4,33
Wird geladen...
Collage mit 5 Regeln für GIB VIREN NULL CHANCE! Hände gründlich waschen! In Armbeuge husten und niesen! Regelmäßig lüften. Zuhause bleiben! Abstand halten!

Gib Viren NULL Chance

Ist Dir in letzter Zeit der Hashtag „flatten the curve“ (#flattenthecurve) in den sozialen Netzwerken aufgefallen? Und hast du Dich gefragt was es damit auf sich hat? Das Thema Corona hörst Du bestimmt überall. Die Verbreitung schreitet leider weiter voran. Mit der Maßnahme „flatten the curve“ (zu Deutsch: Die Kurve flach halten) geht es darum den Verlauf der Erkrankung deutlich zu verlangsamen und Neuansteckungen zu vermindern. weiterlesen
6 Stimmen, im Schnitt: 4,17 von 56 Stimmen, im Schnitt: 4,17 von 56 Stimmen, im Schnitt: 4,17 von 56 Stimmen, im Schnitt: 4,17 von 56 Stimmen, im Schnitt: 4,17 von 5 4,17
Wird geladen...
Mechaniker in der Werkstatt

Hautgesund in der Werkstatt

Ob Scharfe Blechkanten, raue Oberflächen, Reinigungsmittel oder Schmierstoffe: Arbeitest Du in einer Werkstatt, ist Deine Haut großen Belastungen ausgesetzt. Wusstest Du, dass Hauterkrankungen dort zu den am häufigsten angezeigten Berufskrankheiten zählen? weiterlesen
1 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 5 5,00
Wird geladen...
Zwei gezeichnete Männchen halten Leuchtkörper in die Luft.

Licht und Schatten

Licht ist wichtig für unser Sehen und unsere Wahrnehmung. Wusstest Du, dass Licht auch so genannte nichtvisuelle Wirkungen hat? Sie betreffen vor allem unsere „innere Uhr“, die Schlafqualität sowie unser körperliches und psychisches Wohlbefinden. Jedes Licht, ob natürlich oder künstlich, hat somit auch Auswirkungen auf unsere Gesundheit. weiterlesen
1 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 5 5,00
Wird geladen...
Großaufnahme eines orangefarbenen Erste Hilfe Koffers, der an einem Unfallort liegt. Im Hintergrund rennt ein Mann.

Alles frisch für den Notfall?

Pflaster und Kompressen können nicht schlecht werden, oder? Eben doch. Daher ist es wichtig, beim Verbandkasten im Betrieb, daheim oder im Auto auf die Haltbarkeit zu achten. weiterlesen
3 Stimmen, im Schnitt: 4,33 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,33 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,33 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,33 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,33 von 5 4,33
Wird geladen...
Zeichnung. Auto in einem Fahrsicherheitstraining.

Null Verkehrsunfälle durch sicheres Verhalten

Egal, ob auf dem Weg zur Arbeit, bei der Arbeit selbst oder auf dem Weg nach Hause: Wenn Du häufig mit dem Auto, Motorrad oder LKW unterwegs bist, ist es wichtig, dass Du weißt, wie Du Dich sicher im Straßenverkehr bewegst. Ein Fahrsicherheitstraining hilft Dir, auch in kritischen Situationen souverän zu handeln. weiterlesen
4 Stimmen, im Schnitt: 4,75 von 54 Stimmen, im Schnitt: 4,75 von 54 Stimmen, im Schnitt: 4,75 von 54 Stimmen, im Schnitt: 4,75 von 54 Stimmen, im Schnitt: 4,75 von 5 4,75
Wird geladen...
Junge Leute recken den Arm hoch SEID DABEI!

Auf die Plätze, fertig… Gold!

Ihr absolviert gerade eine Ausbildung im Handel oder in der Warenlogistik? Und habt eine zündende Idee, die Euren Arbeitsplatz und den Eurer Kolleginnen und Kollegen sicherer und gesünder macht? Dann seid mit Eurer Idee dabei – bei unserem Präventionspreis „Die Goldene Hand“! weiterlesen
1 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 51 Stimme, im Schnitt: 5,00 von 5 5,00
Wird geladen...
Es werden viele Batterien gezeigt. Eine Batterie ragt aus der Menge hervor.

Sichere Ladung

Wie praktisch, dass der Strom nicht nur aus der Steckdose kommt! Dank Batterien beziehungsweise wiederaufladbarer Akkus gibt es mobile Energie für viele Anwendungen wie Handys, Notebooks, schnurlose Elektrogeräte, Spielzeug und Haushaltsgeräte. Auch E-Bikes und E-Scooter sind damit unterwegs. Was die Chemie betrifft, sind Lithium-Ionen-Batterien beziehungsweise -Akkus weit verbreitet. Sie haben viele Vorteile, wie zum Bespiel eine hohe Leistung und eine geringe Selbstentladung. Sind sie jedoch beschädigt oder werden sie unsachgemäß verwendet, können sie sich selbst entzünden, in Brand geraten oder gar explodieren. weiterlesen
5 Stimmen, im Schnitt: 4,40 von 55 Stimmen, im Schnitt: 4,40 von 55 Stimmen, im Schnitt: 4,40 von 55 Stimmen, im Schnitt: 4,40 von 55 Stimmen, im Schnitt: 4,40 von 5 4,40
Wird geladen...
Eine Lebkuchen-Hand mit "Gibmirnull.de" und Unterschrift: Null Ablenkung, weil endlich Weihnachten ist.

Digital Detox: Weihnachten „offline“

Alle sieben Minuten greifen wir im Schnitt zum Smartphone. Ob beim Warten an der Kasse, beim Bahnfahren, in den Pausen auf der Arbeit, auf dem Klo oder sogar abends auf dem Sofa als „second screen“ parallel zum Fernseher: das Handy ist immer dabei. Schön praktisch, dass man damit nicht nur kommunizieren, sondern mit den richtigen Apps auch fotografieren, einkaufen, lesen, Musik hören, Videos schauen, sich wecken lassen und vieles mehr kann. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,00
Wird geladen...
Zeichnung zeigt viele Silvester-Raketen

Glück fürs neue Jahr

Das Silvesterfeuerwerk hat weltweit Tradition. Ursprünglich sollten durch den Lärm und die hellen Blitze böse Geister vertrieben werden. Doch die Kritik daran nimmt zu: zu viel Feinstaub, unnötiger Müll, zu laut, zu gefährlich... Wir stellen umweltfreundliche Alternativen vor, mit denen Du für das neue Jahr Glück und Gesundheit „bestellen“ kannst. weiterlesen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00
Wird geladen...
Ein Finger ist kurz davor einen Notfall-Knopf zu drücken.

Regeln gegen die Panik

Sicherheit ist ein essentielles Grundbedürfnis. Wir alle streben nach Schutz – vor allem wenn wir mit extremer Gewalt und Terror konfrontiert werden. Verbindend ist aber nicht nur der Wunsch nach Sicherheit, sondern auch die große Angst in einer lebensbedrohlichen Situation. Diese Angst ist verständlich, nachvollziehbar und unausweichlich. Rationales Handeln scheint unvorstellbar – aber es ist möglich. weiterlesen
8 Stimmen, im Schnitt: 4,50 von 58 Stimmen, im Schnitt: 4,50 von 58 Stimmen, im Schnitt: 4,50 von 58 Stimmen, im Schnitt: 4,50 von 58 Stimmen, im Schnitt: 4,50 von 5 4,50
Wird geladen...
Eine jüngere Frau hilft einer älteren Frau mit Gehstock.

Schutz für Alltagshelden

Rund 31 Millionen Deutsche engagieren sich ehrenamtlich. Dafür erhalten sie zwar kein Geld, doch zumeist einen zuverlässigen Schutz für den Fall der Fälle: Denn viele ehrenamtlich Tätige sind gesetzlich unfallversichert. weiterlesen
2 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 52 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 52 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 52 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 52 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 5 5,00
Wird geladen...
Eine Frau hält sich eine Karte mit einem aufgezeichneten Lächeln vor den Mund. Zur Auswahl stehen weitere Formen des Mundes.

Immer schön lächeln!

Ein großer Teil der Arbeit im Handel betrifft den Umgang mit Kunden. Freundlich auftreten, lächeln und hilfsbereit Auskunft geben, beraten und auch schwierige Gespräche mit unzufriedenen Kunden führen – das alles gehört zum Arbeitsalltag. weiterlesen
4 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 5 5,00
Wird geladen...
Übung. Gestreckte Arme in 90 Grad zum Körper. Gerader Rücken. Runder Rücken. Im Wechsel.

Mach Dich Locker!

Belastest Du Deinen Körper bei der Arbeit einseitig und verspannst dadurch schnell? Dann ist es wichtig, dass Du Deine Muskulatur zwischendurch auflockerst. Wir haben sieben Übungen für Dich, die Du schnell und unkompliziert in Deiner Pause nachmachen kannst. weiterlesen
4 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 54 Stimmen, im Schnitt: 5,00 von 5 5,00
Wird geladen...
Eine Mitarbeiterin sitzt erkältet am Arbeitsplatz. Sie putzt sich die Nase. Überall liegen benutzte Taschentücher herum.

Krank zur Arbeit? Lieber nicht!

Ha-Ha-Ha-Hatschiiiiii! Ufff. Sabrina hat’s erwischt: Ihr Hals tut weh, ihre Nase läuft, ihre Ohren sind zu und ihr Kopf fühlt sich an, als wollte er jeden Moment explodieren. Am liebsten würde sie sich im Bett verkriechen und erst wieder herauskommen, wenn ihre Erkältung weg ist. Aber in ihrem Team sind schon zwei Kollegen krank. Da kann sie doch jetzt nicht auch noch fehlen! weiterlesen
3 Stimmen, im Schnitt: 4,67 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,67 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,67 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,67 von 53 Stimmen, im Schnitt: 4,67 von 5 4,67